Impressum / Kontakt | Internes

Fohlenschau Sittensen

 

 Fohlenschau auf dem Dobrock

       

 Totilas und Balou de Rouet  heißen die Väter derSchausieger

Vereinsfohlenschau in Sittensen ein voller Erfolg – Delegation amerikanischer Pferdewissenschaftler vor Ort
 
Sittensen.Totilas, der selbst Nicht-Pferdenarren ein Begriff ist, und Balou de Rouet  stellten bei der diesjährigen Fohlenschau des Pferdezuchtverein Zeven die Sieger. Dabei gingen die beiden Wanderpreise in die Börde Sittensen. Die beiden Siegerfohlen entstammen aus den Zuchtstätten vom Groß MeckelsenerUlrich Klindworth bzw. des Freetzer Dieter Holst. Dabei konnte Holst sogar seinen Vorjahressieg wiederholen und freudestrahlend den Wanderpreis in Empfang nehmen.
 
Am Samstag betrat der diesjährige Fohlenjahrgangdas öffentliche Parkett um sich den zahlreichen Zuschauern zu präsentieren. Unter den Zuschauern war eine Delegation von angehenden Pferdewissenschaftlern aus den USA der Virginia Teck University zu begrüßen.  Diese waren bereits 14 Tage lang durch die deutschen Zuchtgebiete gereist um sich bei verschiedensten Zuchtveranstaltungen weiterzubilden. Die Sittensener Fohlenschau bildete dabei ihre letzte Station in Deutschland. Im Anschluss an die Schau gab es noch einen kurzen Gedankenaustausch mit einem der anwesenden Richter.
 
„Gutes Geläuf, hervorragend hergerichtetes Gelände und alles drum herum stimmt auch“, war vom Leiter der Ausbildungs- und Absatzzentrale Verden, Hartmut Kettelhodt, zu hören als er ans Mikrofon trat. Zusammen mit Rainer Kiel und Reinhard Baumgart stellte er das Trio der Richter, die für die Beurteilung und Rangierung der Fohlen zuständig war, dar. Zudem waren die drei erfahrenen Pferdeleute für die Auswahl zur Elite-Fohlenauktion im August vom Hannoveraner Verband gesandt worden. Drei der vorgestellten Fohlen bzw. ihre Züchter konnten sich über eine Zusage der Kommission für die Auktionfreuen. Unter ihnen die beiden Sieger der diesjährigen Fohlenschau, ein Hengstfohlen von Balou de Rouet sowie ein vorgestelltesTotilas-Stutfohlen.
 
Bevor aber die Sieger feststanden, musste auf den einzelnen Ringen die Besten gefunden werden. Auf dem späterem Endring der Fohlen mit Vätern die springmäßig gezogen wurden, konnte Züchter Dieter Holst aus Freetz ein weiteres Mal den Schausieger stellen. Voller Wehmut hatte er noch vor der Schau den Wanderpreis abgegeben müssen. „Eigentlich will ich den gar nicht wieder hergeben, der ist so schön und passt bei uns ins Haus!“, waren seine Worte bei der Rückgabe. Als hätten die Richter das mitbekommen, sollte Holst den ausgelobten Wanderpreis wieder mit nach Hause nehmen. Sein gezogener Hengst von Balou du Rouet aus einer Grand Cru-Argentan-Mutter zeigte sich den Richtern bei der Vorstellung in der Dreiecksbahn schwungvoll und voller Elastizität. Auf den weiteren Rängen folgten eine Castino-Grand Ferdinand II-Glockenklang Tochter aus der Zucht von Malte Kalus (Hepstedt), welches ebenfalls für Verden nominiert wurde, Uwe Lemmersmann´s Nachwuchshoffnung von Levisto Z-Ramiro´s Son II-Pik König. Ebenso platzierten sich das bei Helmut Kück in Karlhöfenermoor beheimatete Stutfohlen von Valentino-Escudo II-Accord II, ein Hengstfohlen von Numero Uno-Cassini II-Zeus von Züchter Bernd Sauerland (Rhade) und Karl Baden´s (Hepstedt) Nachwuchs von Valentino-Escudo II-Grand Ferdinand II.
 
Bei den dressurmäßig gezogenen Fohlen war die Entscheidung ebenso spannend. „Totilas, in aller Munde und hoffentlich im August einer unserer Olympiasieger, hat uns hier eine schick aufgemachte und schwungvoll bewegende Stute ins Rennen geschickt“, war der O-Ton der Richter zum Siegerfohlen aus der Zucht des Groß Meckelseners Ulrich Klindworth. Die kleine Lady aus einer White Star-Absinth-Mutter wusste sich zu bewegen und machte ihrem Vater alle Ehre. Die kleine Fuchsstute von Dressage Royal-White Star-Cavalieraus dem Kirchtimker Stall von Ilona Weverink-Michaelis wusste sich ebenso elegantzu bewegen und schaffte es auf den zweiten Platz in der Rangierung des Endringes. Auf den weiteren Plätzen folgten ein Hengstfohlen von Wilhelm Steffens (Ehebrock) von Bonard de Charry-De Janairo-Bolero, das Stutfohlen mit der Quaterhall-Hohenstein-Ordensglanz Abstammung von Peter Bösch (Rhade) sowie die Nachzucht aus dem Stall von Jörg Behrens (Boitzen) aus der AnpaarungConen-Dancier-Carismo sowie der langjährige Züchter aus Wörpedorf, Albert Kramer, mit seinem Hengstfohlen von Heinrich Heine aus einer White Star-Inschallah AA-Mutter.
 
Die Endringfohlen haben somit ihr Ticket für die diesjährige Kreisfohlenschau während der Tarmstedter Ausstellung gelöst und man wird gespannt sein ob sie dort die größten Trophäen mit nach Hause nehmen können. Die Richter haben auf der Vereinsfohlenschau jedenfalls ihre gesamte Kompetenz in die Bewertung reingesteckt und waren sich einig, dass es nicht immer leicht war die Fohlen zu bewerten da es doch ein starker Jahrgang war. Man kann schon jetzt auf den Fohlenjahrgang 2013 gespannt sein.
 
Neben dem Richter-Trio war auch der Pferdezuchtvereinsvorstand um Stefan Blanken mit der Veranstaltung bis zum Schluss zufrieden. Ein Dank galt dabei in seinen Schlussworten besonders dem Vorsitzenden des Reitvereines Sittensen, Johann Burfeindt, für die Hilfe und Bereitstellung des Turniergeländes. Ohne solch eine Unterstützung wäre diese Veranstaltung nicht möglich gewesen. (mel)

 

 

 

 

(Bei Interesse an einem der Fohlen scheuen sie bitte nicht und nehmen Kontakt mit den Besitzern oder senden sie eine Mail an bzv-stade@web.de und wir geben ihnen umgehend die Kontaktdaten zum angegebenen Fohlen.)

 

1.

Stutfohlen von Totilas - White Star - Absinth

Ulrich Klindworth, Groß Meckelsen
2.

Stutfohlen von Dressage Royal - White Star - Cavalier

Ilona Weverink-Michels, Kirchtimke

3.

Hengstfohlen von Bonard de Charry - De Janairo - Bolero

Wilhelm Steffens, Ehebrock

4.

Stutfohlen von Quaterhall - Hohenstein - Ordensglanz

Peter Bösch, Rhade

5.

Stutfohlen von Conen - Dancier - Carismo

Jörg Behrens, Boitzen

6.

Hengstfohlen von Heinrich Heine - White Star - Inschallah AA

Albert Kramer, Wörpedorf

 

Springbetonte Fohlen

(Bei Interesse an einem der Fohlen scheuen sie bitte nicht und nehmen Kontakt mit den Besitzern oder senden sie eine Mail an bzv-stade@web.de und wir geben ihnen umgehend die Kontaktdaten zum angegebenen Fohlen.)

 

1.

Hengstfohlen von Balou de Rouet - Grand Cru - Argentan

Dieter Holst, Freetz
2.

Stutfohlen von Castino - Grand Ferdinand II - Glockenklang

Malte Kalus, Hepstedt
3.

Hengstfohlen von Levisto Z - Ramiros Sohn II - Pik König

Uwe Lemmermann, Wilstedt
4.

Stutfohlen von Valentino - Escudo II - Acord II

Helmut Kück, Karlshöfenermoor

5.

Hengstfohlen von Numero Uno - Cassini II - Zeus

Bernd Sauerland, Rhade

6.

Stutfohlen von Valentino - Escudo II - Grand Ferdinand II

Karl Baden, Hepstedt

 

 

Bei Interesse an einem der Fohlen scheuen sie bitte nicht und nehmen Kontakt mit den Besitzern oder senden sie eine Mail an bzv-stade@web.de und wir geben ihnen umgehend die Kontaktdaten zum angegebenen Fohlen.

Zum kompletten Fotoalbum der Fohlenschau hier entlang!

Weiteres Fotoalbum finden sie auch hier (Kiki Beelitz)!

 

 

Powered by Agentur@Pferde.BIZ | Server: dev | Besucher: 9574counter